Slide Background

All Inclusive Reisen

Slide Background

Häufig stolpert man bei der Reiseplanung für den nächsten Urlaub über den Ausdruck "All inclusive" und sieht sich bereits Cocktails trinkend am Pool liegen - doch was genau versteht die Reisebranche unter all inclusive? Neben den drei Hauptmahlzeiten sind bei einem All Inclusive Urlaub auch alle ortsüblichen alkoholischen und alkoholfreien Getränke inklusive. Extrakosten fallen hingegen für Getränke an, die importiert werden müssen, darunter fallen also Weine und Spirituosen. Auch wer Essen à la Carte bestellt, wird eine zusätzliche Rechnung erhalten. Häufig erhält man nachmittags Kaffee und Kuchen oder Snacks, die rund um die Uhr angeboten werden. Auch ein zusätzliches Mitternachtsbuffet und Cocktails können bei einem All Inclusive Urlaub eingeschlossen sein. Es lohnt sich also immer, genau zu überprüfen, was der Veranstalter anbietet.

All Inclusive Urlaub gibt es wie Sand am Meer, ebenso wie verschiedenste Webseiten, die mit tollen Angeboten locken. Sehr bekannt ist beispielsweise der Anbieter alltours. Wer gerne im heimischen Deutschland bleiben möchte, erhält über diese Webseite beispielsweise bereits ab 108EUR pro Person und Nacht einen All Inclusive Urlaub mit eigener Anreise an der Ostsee im Ostsee Resort Damp. Das Vier-Sterne-Hotel bietet neben den Mahlzeiten zusätzlich ein Mittagsbuffet von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr beziehungsweise saisonal Speisen und Getränke im American Diner, nachmittags erhalten Sie Kaffee und Kuchen, für Kinder gibt es Eis. Ausgewählte alkoholische und alkoholfreie Getränke sind von 10:00 Uhr bis 21:30 Uhr inklusive. Die gleichen Konditionen erhalten Sie auch, wenn Sie über den Anbieter DERTOUR buchen.

Wen es doch in den Süden zieht, der wird bei dem Reiseanbieter TUI fündig. Drei Tage im Vier-Sterne-Hotel Santa Cristina im spanischen Lloret de Mar kosten hier inklusive Flug pro Person ab 272EUR, abhängig von Abflughafen und Reisezeitraum. Inklusive sind hier Frühstück, Mittag- und Abendessen, Snacks und eine Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Ebenfalls über TUI lässt sich auch ein All Inclusive Urlaub im TUI SENSIMAR Isla Cristina Palace und Spa buchen. Das Viereinhalb-Sterne-Hotel befindet sich in Huelva und schließt in sein All Inclusive Angebot einige Extraleistungen ein. Ein All Inclusive Urlaub in diesem Hotel beinhaltet neben dem regulären Frühstück auch ein Langschläferfrühstück, das für alle, die in ihrem Urlaub auch mal ausschlafen möchten, geeignet ist. Außerdem erhalten Sie Mittagessen, Abendessen, Snacks, sowie Kuchen und Gebäck und zwischen 11:00 Uhr und 23:30 Uhr ausgewählte alkoholische und alkoholfreie Getränke. Auch Kaffee und Tee sowie ein Galadinner können genossen werden.

Schwieriger mit dem All-Inclusive-Urlaub wird es hingegen in der Metropole London. Gängige Webseiten bieten zwar gute Schnäppchen in der Metropole an, allerdings ohne den Zusatz All Inclusive. Hier empfiehlt es sich, sich direkt im Reisebüro über die möglichen Optionen zu informieren.

Ähnlich verhält es sich mit anderen beliebten Großstädten, wie beispielsweise New York. Auch hier sollte direkt im Reisebüro nachgefragt werden, wenn ein All Inclusive Urlaub gewünscht wird.

Grundsätzlich gilt: Vergleichen schadet nicht! Nehmen Sie sich Zeit, um Ihren All Inclusive Urlaub zu planen und lesen Sie genau, um böse Überraschungen zu vermeiden. Ein All Inclusive Urlaub ist perfekt, um völlig zu entspannen und um sich um Speisen und Getränke keine Sorgen machen zu müssen. Wer in einer angesagten Metropole All Inclusive Urlaub machen möchte, sollte sich am besten direkt beraten lassen. Ein All Inclusive Urlaub in sonnigen Gebieten, wie beispielsweise Spanien, ist hingegen leichter über das Internet zu buchen. Doch auch hier sollte stets auf die Konditionen des Anbieters geachtet werden.