Slide Background

Dispokredit

Slide Background

Ein Dispokredit ist ein ganz spezieller Kredit. Rechtlich ist er ein Darlehen, dennoch unterscheidet er sich wesentlich von den klassischen Krediten. Der Dispokredit ist unmittelbar mit dem Kontokorrentkonto verbunden. Das Konto dient primär der Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Bevor es den Dispokredit gab, wurden Zahlungen nur dann ausgeführt, wenn das Konto entsprechende Guthaben auswies. Dies hat sich jedoch zunehmend gewandelt, und die Banken haben Kontoüberziehungen toleriert. Aus diesem Geschäft hat sich dann der Dispokredit entwickelt.

Kredithöhe

Wie bei jedem anderen Kredit, gibt es auch beim Dispo eine Obergrenze bezüglich der Kredithöhe, diese wird auch als Dispolimit bezeichnet. Das Dispolimit wird meistens anhand des regelmäßigen Geldeingangs festgesetzt. Es gibt die Regel, dass der Dispo das Dreifache der Gehaltseingänge beträgt. Das Dispolimit kann jedoch auch individuell vereinbart werden. Das Besondere an dem Dispo ist, das es sich um einen sogenannten revolvierenden Kredit handelt. Das bedeutet, dass der Kredit immer wieder beansprucht werden kann, auch wenn er schon wieder teilweise zurückgezahlt wurde. Der Dispo stellt also eine Obergrenze dar, innerhalb dessen der Kontoinhaber immer wieder einen Kredit aufnehmen kann. Somit ist er sehr flexibel in der Handhabung..

Verzinsung beim Dispo

Hier muss man zwei Aspekte unterscheiden. Zum einen den Zinssatz und zum anderen die Zinsbasis. Was den Zinssatz betrifft, so ist festzuhalten, dass der Dispokredit einer der teuersten Kredite ist. Da die Banken die in Anspruch genommenen Dispokredite nicht genau kalkulieren können, lassen sie sich diese Unsicherheit mit hohen Zinssätzen vergüten. Die Bandbreite für den Dispokredit liegt zwischen 7 bis 12 Prozent, in der Regel liegt er über 10 Prozent. Die Zinsbasis stellt immer der tatsächlich beanspruchte Kredit dar, und dieser kann permanent schwanken. Ein Vergleich bezüglich des Zinssatzes ist sehr zu empfehlen. Somit kann der Kontoinhaber überhöhte Zinszahlungen vermeiden. Wird der Dispokredit über längere Zeit in voller Höhe beansprucht, sollte eine zinsgünstigere Umschuldung stattfinden..

Vorteile und Nachteile des Dispo

Vorteile Nachteile
  • Man kann sein Konto jederzeit überziehen
  • Der Zinssatz ist in der Regel deutlich höher, als bei einem herkömmlichen Ratenkredit
  • Die Kreditsumme wird mit dem eingehenden Geldfluss verrechnet
  • Der Dispokredit ist unbeschränkt Verfügbar, sodas die Versuchung entsteht mehr Geld auszugeben
  • Die Zinsen werden maximal alle drei Monate in Rechnung gestellt
  • Ein Dispokredit hat in der Regel eine ordentliche Kündigungsfrist von 30 Tagen
  • Dadurch, dass sich der Kreditrahmen sich meist an der Höhe des monatlichen Geldzuflusses orientiert, hält sich die Höhe des Kredits in bestimmten Grenzen