Slide Background

Firmenversicherung

Slide Background

Wer den Schritt der Selbständigkeit gewagt hat, der wird feststellen, dass ganz egal, welche Art von Unternehmen geführt wird, wie groß dieses ist und welche Dienstleistungen angeboten werden - eine Firmenversicherung sollte unbedingt abgeschlossen werden.

Im Schadensfall haftet der Unternehmer mit seinem ganzen Vermögen

Eine Unachtsamkeit des Mitarbeiters, ein Brand oder auch ein Fehler, herbeigeführt durch eine Maschine, können bereits enorme Schäden verursachen, welche oftmals mehrere tausend Euro kosten können. Das bedeutet, dass nicht nur die Firma einen erheblichen finanziellen Schaden erlitten hat, sondern auch der Selbständige selbst mit derartigen Kosten sehr wohl finanziell ruiniert werden kann. Denn im Regelfall haftet der Selbständige mit seinem gesamten Vermögen bei einem Schadensfall bzw. bei Schadenersatzforderungen. Dieses Risiko wird gemindert, wenn eine Betriebshaftpflichtversicherung (Firmenversicherung) abgeschlossen wird.

Für den Privatgebrauch sind Firmenversicherungen nicht anwendbar

Für den Privatgebrauch ist diese jedoch nicht anwendbar. Hier muss eine eigene, die private Haftpflichtversicherung, Versicherung abgeschlossen werden. Neben der Betriebshaftpflichtversicherung ist es noch möglich weitere Versicherungen, die unter Firmenversicherungen zählen, abzuschließen. So gibt es die Möglichkeit einer Betriebskostenversicherung, Betriebsschließungsversicherung oder auch einer Berufs- wie Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Nicht alle versichern Unternehmen oder Selbständige

Es gibt sehr wohl Versicherungsanstalten (eher kleinere Gesellschaften), die ausschließlich nur Versicherungen für Privatpersonen anbieten. Danach müssen die Kosten wie auch die Leistungen der Versicherung verglichen werden. Nicht immer ist das günstigste Angebot die beste Lösung. Es ist wichtig, dass sehr wohl auch die Versicherungsleistungen miteinander verglichen werden. Die Versicherung sollte zudem individuell an die Wünsche des Kunden angepasst werden. Die Versicherungssumme wie auch die monatlich zu zahlende Prämie richtet sich immer an die Unternehmensgröße sowie auch an die angebotene Dienstleistung.

Mit Selbstbehalten kann die Prämie schlank gehalten werden

Zu den günstigsten Versicherungen im Bereich Firmenversicherung zählen unter anderem die HDI, sowie auch die UNIQA als auch die Helvetia. Hier hat der Selbständige die Möglichkeit die Versicherungen individuell zu gestalten. Neben der normalen Betriebshaftpflichtversicherung ist es hier möglich auch Versicherungen für den Transport oder auch bei Messen zu gewährleisten, wie auch Betriebsgebäude und deren Inhalt versichern zu lassen. Auch ein Firmenrechtsschutz ist eine sinnvolle Investition. Natürlich können die Versicherungen derart abgespeckt werden, dass nur die Grundbedürfnisse versichert sind. Das hat den Vorteil, dass die Prämien günstig sind, jedoch auch die Versicherungsleistungen nicht derart hoch sind. Ebenfalls kann man mit Selbstbehalten im Schadensfall die monatliche Prämie senken.