Slide Background

Ratenkredit

Slide Background

Wenn man von einem Ratenkredit spricht, meint man im Allgemeinen einen Geldbetrag, der in Form eines Darlehens an eine Privatperson ausgegeben wird und in einem bestimmten Zeitraum in monatlich festgelegten Raten zurückgezahlt wird. Diese Monatsraten beinhalten jedoch nicht nur die Tilgung des Kredites, sondern auch Zinsen und unter Umständen auch anfallende Gebühren des Kreditgebers.Die Höhe eines Kredites, der in Monatsraten zurückgezahlt wird, hängt natürlich in erster Linie vom Wunsch des Kreditnehmers ab, beträgt aber in der Regel 1000 bis 75.000 Euro. Die durchschnittliche Laufzeit zur Tilgung liegt bei 84 Monaten.

Welche Sicherheiten werden benötigt?

In den meisten Fällen muss der Kreditnehemer keine Sicherheiten stellen und eine Gehalts- bzw. Lohnabtretung wird im Vertrag als Sicherheit vereinbart. Reicht die Bonität eines Darlehennehmers nicht aus, kann die Bank zusätzlich Bürgschaften fordern. Beim Autokauf über Darlehen wird üblicherweise eine Sicherungsübereignung des Fahrzeuges vorgenommen.

Zinsen eines Kredites

Die monatliche Rate, die der Darlehensnehmer zurückzahlt, enthält einen Zinsanteil für 30 Zinstage. Bei einer Zahlpause zwischen Auszahlung des Kredites und Termin für die erste Rate von mehr als einem Monat, ermittelt man die anteiligen Zinsen und zählt sie zur ersten Rate hinzu. Man nennt diese Art der Zinsen auch Anlaufzinsen.Die Zinsen, die man bei einem Ratenkredit zurückzahlen muss, liegen üblicherweise unter denen eines Dispositionskredites aber über den Zinsen einer Baufinanzierung. Die Bearbeitungsgebühren eines Kredites schlagen mit etwa 3 Prozent der Kreditsumme zu Buche.

Kündigung des Kredites von Seiten des Kreditnehmers

Darlehen, die ab Juli 2010 genommen werden oder wurden, dürfen nach geltender EU-Richtlinie jederzeit gekündigt werden. Alle früher genommenen Kredite können nur innerhalb den ersten 6 Monaten gekündigt werden. Allerdings dürfen die Banken Vorfälligkeitsentschädigungen verlangen, wenn der Darlehensnehmer vorzeitig aussteigt. Diese Entschädigung ist gesetzlich bindend und beträgt bei mehr als 12 Monaten Restlaufzeit 1,0 Prozent des Restsaldos und 0,5 Prozent bei Restlaufzeiten von weniger als 12 Monaten.

Kündigung des Kredites von Seiten des Kreditgebers

Damit eine Bank jemanden den Kredit kündigen kann, müssen folgende Kriterien gegeben sein:

  • Der Darlehensnehmer muss mit der Rückzahlung von mindestens zwei aufeinanderfolgenden Raten im Verzug sein
  • Es müssen Rückstände von 5 Prozent des Darlehens (bei Kreditlaufzeit über drei Jahren) bzw. mind. 10 Prozent (bei Lufzeiten unter drei Jahren) bestehen
  • Die Bank muss diese Kündigung in einer dritten Mahnung und unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen androhen.