Slide Background

Risikofinanzierung

Slide Background

Bei einer sogenannten Risikoversicherung wird im Vorfeld festgehalten, dass das finanzielle Verlustrisiko für den Kreditnehmer bzw. Unternehmer als auch für den Kreditgeber bzw. Bank durchwegs hoch ist. Auch wenn die Bank natürlich im Endeffekt das Risiko vermeiden möchte und dadurch auch die Bonität des Kreditnehmers überprüft. Denn nur wenn eine Kreditwürdigkeit vorhanden ist, kann das Risiko gemindert werden. Auch der Unternehmer kann, vergleichbar wie die Bank, das Risiko mindern. So ist es möglich, dass außerbetriebliche wie innerbetriebliche Maßnahmen getroffen werden, sodass das Risiko eines finanziellen Debakels gering gehalten wird.

Die innerbetrieblichen Maßnahmen des Unternehmers

Die Diversifikation besagt, dass neue Produkte hergestellt werden. Wenn ein Obsthändler letztes Jahr nur Äpfel angeboten hat, jedoch Birnen durchwegs finanziell besser zu verkaufen waren, wird er natürlich in diesem Jahr auch Birnen im Sortiment anbieten. Bei der Überkapazität hingegen werden weitere Arbeitskräfte eingestellt, die durchwegs dafür sorgen, dass auch genügend Birnen produziert bzw. für den Verkauf angeboten werden. Es gibt auch die Möglichkeit der Liquidität, bei welcher das Risiko innerbetrieblich verringert wird. So können beispielsweise Maschinen wie Geräte verkauft werden, welche nicht mehr zum Einsatz kommen oder weniger gebraucht werden. Somit wird automatisch die Liquidität des Unternehmens gesteigert.