Slide Background

Bankkredit

Die Motive für einen Bankkredit können sehr unterschiedlich sein und wirken sich auch unmittelbar auf die Konditionen aus. Der Kauf eines neuen Autos oder die Finanzierung einer Immobilie sind klassische Gründe für die Aufnahme eines Bankkredits bei Privatpersonen. Weitere Gründe für einen Kredit sind die Finanzierung des Studiums oder einfach der Kauf von Konsumgütern wie beispielsweise Möbel oder elektronische Haushaltsgeräte.

Worauf ist beim Bankkredit zu achten?

Einen sehr großen Aussagewert über die Kosten des Kredits bietet dabei der effektive Jahreszins, welcher im Sinne des Kreditnehmers möglichst niedrig sein sollte. Im Gegensatz zum nominellen Zinssatz sind hierbei schon alle zusätzlichen Kosten für den Kredit mit inbegriffen, welche die Bank verlangt. Auch der Disagio ist bereits beim effektiven Zinssatz inbegriffen. Dieses Abgeld wird von den Banken in den Kredit eingebaut, damit später die monatlichen Ratenzahlungen gering bleiben können. Das Abgeld stellt dabei die Differenz zwischen dem Kreditbetrag und dem Auszahlungsbetrag dar. Beim Vergleich der Bankkredite dürfen diese beiden Zinssätze nicht vertauscht werden.

Hausbank oder Direktbank?

Schon längst ist es nicht mehr nur möglich alleine bei der Hausbank einen Kredit zu bekommen. Zahlreiche Anbieter im Internet bieten eine Alternative zur Hausbank. Diese werden als Direktbanken bezeichnet und zeichnen sich dadurch aus, dass sie keine Filialen haben. Stattdessen bieten die Direktbanken ihren Service per Onlinebanking und Telefonbanking an. Dadurch haben sie auch entsprechend weniger Kosten und können diese auf ihre Angebote umlegen. Für den Kreditnehmer bedeutet das, dass er oftmals zu günstigeren Konditionen einen Bankkredit bekommen kann, als bei seiner Hausbank. Vergleichen lohnt sich.