Slide Background

Kleinkredit

Der allgemeine Bedarf auf dem Finanzmarkt in Sachen Kleinkredite ist nicht gerade klein. Diese meist eher in der Mitte angesiedelten Summen, meist irgendwo zwischen 3000 und 10.000 Euro gibt es natürlich wesentlich schneller als höhere Kreditbeträge. Doch woran liegt die Beliebtheit dieser Kleinkredite und warum ist der Bedarf daran so hoch? Nun, dies kann an vielen Gründen liegen. Zum Teil sind es wohl oftmals mittelfristige Engpässe bezüglich der eigenen Finanzen, sodass man einen gewissen Geldbetrag benötigt, um bestimmte finanzielle Hindernisse erst einmal aus dem Weg zu räumen. Ebenso kann es sich aber auch um Anschaffung handeln, sodass man zum Beispiel für den Kauf eines neuen Autos noch ein paar Tausend Euro benötigt, die sich so besser über einen Kleinkredit beziehen lassen. Insgesamt gibt es also sehr viele verschiedene Möglichkeiten, warum ein Verbraucher Bedarf an einem solchen Kleinkredit hat.

Worauf gilt es zu achten?

Nun stellt sich in diesem Text aber vielmehr die Frage, worauf man bei einem Kleinkredit achten sollte und welche Institute oder Banken sich hierfür lohnen? Auch das lässt sich nicht all zu pauschal beantworten. Wie immer kann auch an dieser stelle auf Seiten wie www.kleinkredit.com oder auch www.check24.de verwiesen werden. Das Besondere hierbei ist ganz klar, dass es sich um vollständig kostenlose Seiten handelt, die sich darüber hinaus noch recht gut personalisieren lassen. Ist man zum Beispiel auf der Suche nach einem möglichst günstigen und sicheren Kleinkredit eines guten Instituts, so kann man die eigenen Angaben im Vorfeld schon bei diesen Vergleichen machen, sodass nur potentiell passende Kreditangebote aufgelistet werden. Es lohnt sich also, einen Blick auf diese Seiten zu werfen.

Schneller Kleinkredit ohne Schufa und finanzielle Rücklagen

Sehr oft stehen auch Themen wie Schufa und finanzielle Rücklagen in engem Zusammenhang mit Kleinkrediten. Das liegt daran, weil wie oben schon gesagt wurde, oftmals Kleinkredite als Überbrückung in finanziellen Engpässen dienen. Ist man jedoch in einem solchen Engpass, so kann man leider auch meist keine wirklichen finanziellen Rücklagen aufweisen und auch die Schufa könnte schon den einen oder anderen schlechten Eintrag gemacht haben. Dass dies mittlerweile jedem passieren kann, sollte klar sein. Dennoch stellt sich natürlich die Frage, ob man hier noch gute Kleinkredite bekommt. Dabei gilt grundsätzlich, dass umso kleiner die finanziellen Rücklagen sind und umso größer die potentielle Zahlungsunfähigkeit eines Kreditnehmers gegenüber dem Kreditinstitut oder der Bank ist, umso größer sind natürlich auch die Zinsen und Kosten für einen solchen Kredit.

Kreide von unbekannten Kreditinstituten

Daher sollte man vorsichtig bei sehr unbekannten Kreditinstituten sein, die einem die weltbesten Konditionen versprechen, denn meist hat die Sache hier einen Haken. Dennoch gibt es eben einige gute Kleinkredit-Angebote, auch von seriösen Instituten, die sich nicht auf die Schufa berufen. Hierfür können Seiten wie unter anderem www.financescout24.de behilflich sein. Auch dort lässt sich ein Vergleichsrechner nutzen und es lässt sich im Vorfeld genau einstellen, wie die jeweiligen Raten aussehen sollen, wie hoch der Kleinkredit ausfallen soll und noch viele weitere Dinge lassen sich einstellen.

Wie genau sieht es mit den Zinsen eines Kleinkredits aus?

Es kommt natürlich immer auf die Präferenzen des Kredits und des Abnehmers an, grundsätzlich siedelt sich ein Kleinkredit jedoch irgendwo zwischen einem Zins von 3,5 und 10 % an. TargoBank, Santander oder auch Barclaycard sind hierbei bekannte Namen und führen ein breites Spektrum an Kleinkredit-Angeboten. Hier lohnt es sich jedoch auch nur dann, wenn man nicht all zu schlechte finanzielle Rücklagen aufweisen kann.